Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Reise suchen

Region

Land

Reisedauer

Reisezeitraum

Preis

Neuzugang auf den Galápagos-Inseln

Bis zum Sommer 2012 war Lonesome George der Star auf den Galápagos-Inseln und einer der letzten Riesenschildkröten seiner Art, bis er schließlich an Altersschwäche verstarb.

Lange war es unklar, ob es vielleicht doch einen zweiten George geben würde. Die Annahme, dass Pepe – der neue Schildkröterich – zur selben Gattung wie George zählt, erwies sich aber als falsch. Eines haben aber beide gemeinsam: Sie sind die letzten Riesenschildkröten ihrer Art.

Pepe stammt vom Vulkan Wolf auf der Insel Isabela und lebt nun im Informationszentrum des Nationalparks auf der Insel San Cristobal. In einem Gehege, das seinem natürlichen Lebensraum nachgebaut ist, wird er von einem Pfleger betreut, der hauptsächlich für seine Ernährung verantwortlich ist. Denn es ist nahezu unmöglich, ihn auf seine Heimatinsel Isabela zurückzubringen.

Das Forscherteam auf den Galápagos-Inseln ist sich sicher, bereits 2014 längst ausgestorbene Unterarten von Riesenschildkröten durch genetische Reproduktionen erzeugen zu können: Eine Kreuzung mit einem Pärchen, das eine 80-90 prozentige DNA-Übereinstimmung wie die ausgestorbenen Arten aufweist, würde den gewünschten Erfolg mit bis zu 95%iger Reinheit garantieren.